Die Wölfe im Schafspelz :

green-ivf: Praxisklinik für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie (BAG)

Rheydter Straße 143

41515 Grevenbroich
Das Fazit zu der Kinderwunschklinik Dr. med. habil. Christian Gnoth und Dr. med. Fehr, ehemals Dr. Tigges und Tuchel zu Beginn.
 
Die positive Auszeichnung dieser Klinik bereitet bei Vielen großes Kopfschütteln……
 
Fakt ist und bleibt diese Klinik von Dr. med. habil. Christian Gnoth und Dr. med. Fehr, ehemals Dr. Tigges und Tuchel hat einer Wunschmutter mit Fremdsamen zur Schwangerschaft verholfen, OHNE Wissen und OHNE Einverständnis eines Nicht-Spenders !!
 
Die Wunscheltern Frau Monika Möller, Rahmerstr.32b aus Düsseldorf und Wunschvater Herr Christian Möller, der sich mittlerweile aus Deuschland abgemeldet hat, haben zusammen mit dem „Ärzteteam“ aus Grevenbroich insgesamt 10 Kinder, davon 5 mit dem Erbgut eines ahnungslosen Mannes hergestellt, um als Ersatzteillager für die leukämiekranke Wunschmutter zu fungieren….
 
Einige der hergestellten Kinder sind nunmehr auf Kosten des Staates in Heimen untergebracht….

Nachdem nun einige Jahre später dieser Betrug aufgefallen ist, und auch nachgewiesen wurde , versteckt sich die Green-IVF-Klinik unter der Leitung Dr. med. habil. Christian Gnoth und Dr. med. Fehr hinter Ihren Rechtsanwälten und verhindert jegliche Aufklärung, da der NICHT-Spender natürlich keinen Vertrag mit der dubiosen Klinik von Dr. med. habil. Christian Gnoth und Dr. med. Fehr hat….

Mit Erfolg werden hier Gerichtsverfahren unterbunden, weil Krankenkassenunterlagen der Wunschmutter als illegal beschafft eingestuft wurden und nicht verwertbar sein sollen.
Die Ärzte  hier sind unseriös und kriminell und gehören ins Gefängnis!
Sie haben mit den vermögenden Wunscheltern illegale Menschenzucht betrieben, zwecks Herstellung von 100% kompatibler Blutgruppe für Stammzellenspender…….

Mitten im rechtlich abgesicherten Deutschland.
Hoffentlich handelt es sich bei Ihnen in Ihrer Therapie um ein legales Kind !!!!!

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie das verlorene gegangene Gewissen dieser „Ärzte“.
Gier frisst nicht nur Hirn, sondern auch den hippokratischen Eid gleich mit…..

 

Prof. Dr. med. Christian Gnoth (Der Nachfolger von Dr. med. Tigges ab 2009)

 

Dr. med. Daniel Fehr, M.Sc.

Die Zahl jener Menschen, die sich gegen die Anerkennung der Wahrheit sträuben, ist unglaublich groß. Belegbare Fakten, die über jeden Zweifel erhaben sind, werden ignoriert. Konfrontationen mit schockierenden Tatsachen führen zu einem Achselzucken oder gar zu Vorwürfen, Verschwörungstheorien zu verbreiten. Wie lässt es sich erklären, dass oft intelligente Menschen sich rigoros weigern, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen?
Auch wenn es schockierend ist, wie groß der psychologische Einfluss auf die Akzeptanz bzw. das Leugnen von Fakten sein kann, die Antwort ist relativ einfach. Sie heißt: Kognitive Dissonanz.
Jeder von uns verfügt über ein mehr oder weniger abgerundetes Weltbild. Dazu zählt, dass wir in einem Rechtsstaat leben. Dass Politiker demokratisch gewählt sind. Dass es die unter­schiedlichsten Instanzen gibt – oder geben sollte – die über die Korrektheit jeder Abwicklung, jeder Entscheidung, jedes Vorganges wachen. Darüber hinaus gibt es eine breite Palette von Medien, die uns ständig über all das informieren, was auf die Zukunft der Welt und unser eigenes Leben Einfluss nehmen könnte.